Besoldungsrunde 2014

Die Vorbereitungen haben begonnen!

Die Vorbereitungen haben begonnen!

Tarifrunde für Bund und Kommunen sowie Besoldungsrunde Bund 2014

Mit Blick auf die bevorstehenden Tarifverhandlungen und Besoldungsrunde Bund zeigt sich „gespannte“ Ruhe bei den Akteuren auf der Gewerkschaftsseite und ein großes Fragezeichen im Lager des öffentliche Arbeitgebers, da die potenzielle Bundesregierung sich bekanntlich noch finden muss.

Ungeachtet dieser koalitionsverhandlungsbedingten politischen Leerstelle, rücken die Verhandlungen sowie Gespräche im Frühjahr 2014 mit dem Bund und mit der Vereinigung des kommunalen Arbeitgeberverbandes (VkA) näher.

Die Bundestarifkommission für den öffentlichen Dienst entscheidet am 11. Februar 2014 über die Forderungen zur Tarifrunde Bund/Kommunen und zur Besoldungsrunde.

Vom Ausgang der Besoldungsrunde sind die Beamtinnen und Beamten des Bundes im öffentlichen Dienst sowie bei Post, Postbank und Telekom betroffen. Zudem der Soldatenbereich.

In ver.di entscheiden die Mitglieder über die Forderungen. In Kürze ist es möglich, sich in regionalen Veranstaltungen oder über unsere Online-Abfrage Forderungen zu äußern.

Dabei bei der Forderungsdebatte stehen vor allem folgende Fragen zur Diskussion:

  • Wie hoch sollen Besoldung und Versorgung erhöht werden?
  • Soll es eine „soziale Komponente“ für untere Einkommen geben und wenn ja, in welcher Richtung? Festbetrag oder Sockelbetrag?
  • Sollen neben Einkommenserhöhungen auch andere Forderungen eingebracht werden? Zum Beispiel zur Verkürzung der Wochenarbeitszeit im öffentlichen Dienst und / oder eine Erhöhung der Urlaubstage auf 30 Tage?

Mitreden und mitmachen sind die Stichworte! Wer fordert muss zugleich die Frage beantworten, was sie oder er tut, um zu einem guten Ergebnis zu kommen. Verhandlungsergebnisse sind bekanntlich in keiner Verordnung niedergeschrieben. Nur wenn wir uns gemeinsam engagieren, werden wir auch erfolgreich sein. So wie uns dies in der letzten Besoldungsrunde auch gelang. Im Jahre 2012 konnten wir die zeit- und inhaltsgleiche Übertragung des Tarifergebnisses auf den Beamtenbereich und auf Pensionäre erreichen!

Wir werden uns mit der Bundesregierung bzw. mit der Bundesinnenministerium oder dem Bundesinnenminister für eine wirkungsgleiche Übertragung eines Tarifergebnisses einsetzen und zwar schon während der laufenden Tarifverhandlungen.

Ausgangslage der Tarif- und Besoldungsverhandlungen 2014

Die wirtschaftlichen und steuerlichen  Rahmenbedingungen sind für die anstehende Tarif- und Besoldungsrunde gut bis optimal, da sowohl die konjunkturelle Entwicklung für 2014 als auch die damit einhergehenden Steuereinnahmen eine solide Finanzausstattung der öffentlichen Hand gewährleisten. (siehe Schaubilder)

Es geht bei diesen Verhandlungen mit dem Bund um unseren gerechten Anteil an dieser Entwicklung - an diesen Einnahmen, die ohne die Anstrengungsbereitschaft, Zuverlässigkeit und Sachkunde der angestellten wie verbeamteten Beschäftigten undenkbar wären!

Diagramm zur Steuerschätzung - November 2013 ver.di Diagramm zur Steuerschätzung - Stand 11.2013
Entwicklung des realen Bruttoinlandsprodukts (BIP) in Deutschland ver.di Entwicklung des realen Bruttoinlandsprodukts (BIP) in Deutschland