Besoldungsrunde 2014

Bundestarifkommission beschließt Forderungen

Bundestarifkommission beschließt Forderungen zur Tarif- und Besoldungsrunde Bund

inform 02/14 Titelseite ver.di inform 02/14

Das ist unsere Chance – ergreifen wir sie!

Mit Forderungen von 100,– € als monatlichen Grund- betrag und einer linearen Steigerung von 3,5 Prozent, geht ver.di in die bevorstehenden Verhandlungen zur Tarif- und Besoldungsrunde Bund. Die Dauer des Erholungsurlaubs soll für alle Beschäftigten einschließ- lich der Anwärter-/innen altersunabhängig einheitlich 30 Arbeitstage betragen. Laufzeit des Tarifvertrages: 12 Monate. ver.di erwartet vom Gesetzgeber, dass das Tarifergebnis wirkungsgleich auf den Beamtenbereich übertragen wird.

Das beschloss die Bundestarifkommission des öffentlichen Dienstes am 11. Februar 2014 in Berlin.

Zuvor gingen zahlreiche Stellungnahmen von Landesbezirken ein und viele Mitglieder beteiligten sich via Internet an der Forderungsdebatte.

Im Beteiligungsverfahren für einen Gesetzentwurf zur Anpassung von Besoldung und Versorgung wird sich ver.di in Zusammenarbeit mit dem DGB für eine Verkürzung der Wochenarbeitszeit stark machen.

Die Verhandlungen für die rund 2,2 Millionen Beschäftigten des öffentlichen Dienstes beim Bund beginnen am 13. März 2014.

Mehr Informationen zur Tarif- und Besoldungsrunde bietet das inform 02/14 des Bundesbeamtensekretariates.