Besoldungsrunde 2016

Jetzt gilt es für deutliche Einkommensverbesserungen aktiv einzutreten!

Beamtinnen und Beamte des Bundes - Jetzt gilt es für deutliche Einkommensverbesserungen aktiv einzutreten!

Zweite Verhandlungsrunde – Affront statt Angebot!

Die Beschäftigten sollen trotz guter Konjunktur und sprudelnder Steuereinnahmen Reallohnverluste hinnehmen. Das ist der Kern des vom Bundesinnenministerium und den kommunalen Arbeitgebern in der zweiten Verhandlungsrunde am 11./12. April 2016 vorgelegten Papiers. Das von den Arbeitgebern als Angebot bezeichnete Papier ist jedoch eher ein Schlag ins Gesicht der Beschäftigten, die tagtäglich kompetente und engagierte Arbeit leisten. Statt die Leistung der Beschäftigten angemessen zu würdigen, sollen sie sogar Reallohnverluste hinnehmen, weil nicht einmal die zu erwartende Preissteigerungsrate ausgeglichen würde.

Wie geht es weiter? Was sollen Beamtinnen und Beamte tun?

Es gilt für ein gutes Tarifergebnis als Grundlage für eine Erhöhung von Besoldung und Versorgung sich an Kundgebungen und Demonstrationen zu beteiligen. Zusätzlich führt ver.di am 25. April 2016 einen Aktionstag durch. Dieser findet im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin statt und wird via Internet an verschiedene Standorte übertragen, und kann zudem im Internet verfolgt werden. Mehr Informationen zum Aktionstag...