Besoldungsrunde 2017

Tarif- und Besoldungsrunde 2017: Aktion bei IT-NRW

Tarif- und Besoldungsrunde 2017: Aktion bei IT-NRW

Hagen, 25.01.2017
Viele Beschäftigte der Länder und Beamtinnen und Beamte haben sich heute bei IT-NRW an einer gemeinsamen betrieblichen Aktion beteiligt. Die Beschäftigten wollten vor der zweiten Verhandlungsrunde am 30. und 31. Januar 2017 zeigen, dass ihre Forderungen mehr als berechtigt sind.

Die Beschäftigten an den Hochschulen, genauso wie bei IT-NRW, bei der Berufsfeuerwehr oder bei den Gerichten erbringen für unsere Gesellschaft notwendige, qualifizierte und hochwertige Dienstleistungen. Von ihnen wird gute Arbeit erwartet, die dann aber auch ordentlich bezahlt werden muss.

Tatsächlich aber haben die Beschäftigten im öffentlichen Dienst im Verhältnis zur Tarifentwicklung in der Privatwirtschaft noch immer einen deutlichen Nachholbedarf. Deshalb ist es Zeit, so Ulrich Padberg, Bezirksgeschäftsführer ver.di-Bezirk Südwestfalen, deutlich aufzuschließen und Anschluss zu finden an die Entwicklungen in anderen Branchen. Sollte die zweite Verhandlungsrunde am 30. und 31.01.2017 ergebnislos verlaufen, werden weitere Warnstreiks folgen.

Der Ausgang dieser Tarifrunde ist auch für die Beamtinnen und Beamten in den Ländern und Kommunen von unmittelbarer und besonderer Bedeutung. Daher werden sich die Beamtinnen und Beamten auch weiterhin beteiligen.

Aktion bei IT-NRW in Hagen ver.di Aktion bei IT-NRW in Hagen