Versorgung

Wie kann die Beamtenversorgung zukünftig finanziert werden?

Wie kann die Beamtenversorgung zukünftig finanziert werden?

Seit Jahren wird das Versorgungsniveau bei den Pensionszahlungen für Beamte sukzessive abgesenkt. Besonders betroffen ist die in den nächsten Jahren in den Ruhestand tretende Beamtengeneration.

Angesichts einer expansiven Verbeamtungspolitik von den 60er bis in die frühen 80er Jahre hinein, versäumten Bund und Länder, rechtzeitig finanzielle Vorsorge zu treffen. Leere Haushaltskassen und sinkendes Steueraufkommen tragen zu einer Verschärfung der Situation bei. Planungssicherheit und Zuverlässigkeit für die Zeit nach der Berufstätigkeit sind für die verbeamteten Beschäftigten ins Wanken geraten.

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) will diese Unsicherheiten beenden und die Pensionszahlungen nach Kassenlage abschaffen. ver.di strebt stattdessen eine stabile, verlässliche und für den Einzelnen planbare Versorgung an. ver.di hat daher eine Grundlage erarbeitet, die Eckpunkte für eine finanzierbare und zukunftsweisende Beamtenversorgung aufzeigt. Die Eckpunkte resultieren unter anderem aus dem Forschungsprojekt „Nachhaltige Finanzierung der Beamtenversorgung“ unter Leitung der Finanzökonomin Prof. Gisela Färber. Sie wurden im Rahmen einer Pressekonferenz am 8. September 2011 in Berlin vorgestellt.

Informationen

Weiterführende Informationen, das ver.di-Eckpunktepapier und den Forschungsbereicht "Nachhaltige Finanzierung der Beamtenversorgung" finden Sie unter folgendem Link:

Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft - Presse