Beamtinnen und Beamte

Sonderurlaub anlässlich der Hochwasserkatastrophe

Unwetterkatastrophen

Sonderurlaub anlässlich der Hochwasserkatastrophe

ver.di leistet finanzielle Soforthilfe für Mitglieder Thomas Oettinger Flutopfer  – ver.di leistet finanzielle Soforthilfe für Mitglieder

Die schwere Flutkatastrophe Mitte Juli 2021 hat das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) dazu veranlasst, in einem Rundschreiben (siehe Download) erweiterte Regelungen zur Gewährung von Sonderurlaub für Beamt*innen bzw. Arbeitsbefreiung für Tarifbeschäftigte des Bundes anlässlich akuter Katastrophen wegen Hochwassers oder extremen Schneefalls zu treffen.

1. Sonderurlaub unter Fortzahlung der Bezüge wird Bundesbeamt*innen gewährt:

  • für die Dauer der Heranziehung zum Katastrophenschutzdienst (insbesondere Wasserwehr- und Deichdienst, Räumung von Schneemassen),
  • bis zu fünf Arbeitstage zur Sicherung des eigenen, unmittelbar durch Hochwasser oder extremen Schneefall bedrohten Eigentums oder des Eigentums von Verwandten 1. Grades (z.B. Eltern, Geschwister) oder zur Bewältigung der Katastrophenfolgen,
  • bis zu fünf Arbeitstage bei vorübergehender Verhinderung der Dienstleistung infolge der akuten Katastrophe, z.B. zur Betreuung eines Kindes unter zwölf Jahren oder eines pflegebedürftigen Angehörigen.

In besonderen Härtefällen kann Sonderurlaub unter Fortzahlung der Bezüge für maximal 15 weitere Arbeitstage gewährt werden.

2. Sonderurlaub unter Wegfall der Besoldung ist für längere Freistellungen möglich.

3. Dienstbefreiung unter Fortzahlung der Besoldung kommt in Betracht, wenn:

  • in der Dienststelle infolge der Katastrophe kein Dienstbetrieb stattfinden kann oder
  • die Dienststelle infolge der Katastrophe durch Verkehrsstörungen am Wohn- oder Arbeitsort nicht erreichbar und eine Leistungsverschiebung oder Nutzung flexibler Arbeitszeitmodelle (z.B. mobiles Arbeiten) nicht möglich ist.

ver.di setzt sich unterdessen für Flutopfer ein und leistet finanzielle Soforthilfe für Mitglieder. Alle Informationen dazu hier.